Kostenloser Versand ab 199,-€ (in DE)
Kauf auf Rechnung (in DE)
Servicehotline 05130 / 92 84 757 (Mo.-Fr. 09:00-13:00, Di. u. Do.-15:00 Uhr)

Golftrolleys auf Profi-Golfplatz

Golftrolleys auf Profi-Golfplatz

Die Platzreife soll sicherstellen, dass jeder, der auf einem Profi Golfplatz spielt, die Regeln und Gepflogenheiten kennt, um ein faires, zügiges und platzschonendes Spiel zu machen. Sie ist das erste Ziel jedes Neuanfängers des Golfsports. Ohne Platzreife sind nur öffentliche Plätze oder Kurzplätze zum Bespielen erlaubt, die echten Golfplätze sind noch außer Reichweite. Allerdings ist das Erreichen der Platzreife bei weitem nicht so schwierig, wie man es sich vorstellt. Die Platzreife ist prinzipiell für jeden Golfplatz einzeln festlegbar. Um die Anzahl der unterschiedlichen Regelungen nicht ausufern zu lassen, wurde 2006 die DGV Platzreife eingeführt, die mit einer standardisierten Prüfung getestet wird. Im Anschluss erhält der Golfer den DGV Mitgliedsausweis mit eingetragenem Handicap von -54.

Golfen auf dem Profi-Golfplatz

Ist die Platzreife erfolgreich geschafft, kann der richtige Einstieg auf Profi-Golfplätzen beginnen. Neben der DGV Mitgliedschaft ist dazu meist auch eine Mitgliedschaft im örtlichen oder bevorzugten Golfplatz notwendig. Dann stehen aber die anderen Golfplätze auch offen. Manche besonders begehrte Plätze geben aber außer der Platzreife noch eine weitere Einschränkung vor, bevor man mit Golftrolleys auf dem Profi Golfplatz loslegen darf. Ein gewisses Handicap ist notwendig, um auf manchen Plätzen zugelassen zu werden. Dies soll verhindern, dass sich Anfänger auf zu schwierigen Plätzen schwer tun und dabei die guten Spieler behindern. Da aber die Verbesserung des Handicaps der Ansporn jedes Golfers ist, stellt diese Einschränkung lediglich eine weitere Herausforderung dar.

profi-golfplatzProfi Golfplatz

Golftrolleys auf Profi Golfplatz

Neben der unabdingbaren Platzreife ist die Ausrüstung ein wichtiger Punkt auf dem Profi Golfplatz. Sie sollte den spielerischen Fähigkeiten angepasst sein. Ein guter Spieler mit zu einfacher Ausrüstung wirkt ebenso seltsam wie ein Anfänger mit übertriebener Top-Ausstattung. Wichtig ist in jedem Fall aber die Auswahl des Golftrolleys. Hier kommt es darauf an, mit der Zeit zu gehen und einen modernen Trolley zu wählen. Es sollte auf jeden Fall ein Push-Golftrolley sein, die älteren Modelle zum Ziehen sind ebenso wenig modern wie jemand, der seinen Golfbag über der Schulter trägt. Außerdem ist ein Push Golftrolley wesentlich ergonomischer und besser zu handhaben als ein einfacher Golftrolley. Die Königsklasse der Golftrolleys ist aber ein Elektro Golftrolley. Mit diesem fühlt sich jeder Golfer wie ein Profi-Spieler, der nur mit der besten Ausrüstung unterwegs ist. Der Elektro Golftrolley wird Ihr ständiger Begleiter und trägt zuverlässig jede noch so umfangreiche Ausrüstung auch über 18 oder gar 27 Löcher. Dabei bietet er jeden erdenklichen Luxus, vom Scorecard Halter und der GPS Halterung über den optionalen Sitzplatz bis zur Halterung für den manchmal vielleicht doch benötigten Regenschirm. Mit einem Elektro Golftrolley outen Sie sich nicht nur als fortschrittlichen Golfer, sondern zeigen auch, dass Ihnen der sichere Transport Ihrer Ausrüstung durchaus etwas wert ist.